Performance Marketing für Online-Shops

Twist&Schirm unterstützt Online-Shops bei der Skalierung durch bezahlte Werbeanzeigen. Wir sind die Experten für Performance-Marketing im E-Commerce. Lassen Sie sich jetzt kostenlos beraten!

24 Bewertungen

71 Bewertungen

17 Bewertungen

24 Bewertungen

71 Bewertungen

17 Bewertungen

Schon mehr als 100+ zufriedene Kunden

Referenzen:

Über 100+ Online-Shops vertrauen Twist&Schirm

Worauf warten Sie? Werden auch Sie ein zufriedener Kunde und skalieren SIe Ihren Online-Shop Unterstützung von Twist&Schirm.

Weitere Referenzen anzeigen Weniger Referenzen anzeigen

Bespoke Case studies

Wir sind anders als klassische Agenturen

Twist&Schirm ist keine klassische Marketing-Agentur! Wir sind die absoluten Experten für Performance-Marketing im E-Commerce.

Klassische Marketing-Agenturen

VS

Twist&Schirm als Partner

VS

T&S Vergleich final
Call TO Action Mockup Bild

Jetzt Online-Shop mit T&S skalieren

In einem kostenlosen Audit analysieren wir Ihre Ausgangssituation und erstellen eine individuelle Strategie mit welchen Kanal für Ihren Online-Shop skalieren können.

Antworten
auf häufig gestellte Fragen

Gerne beantworten wir Ihnen auch alle Fragen in einem kostenlosen Gespräch mit unserem Account-Manager.

Was macht Twist & Schirm als E-Commerce Agentur besonders?

Fokus, Erfahrung & Innovation.

Viele Agenturen betreuen 20 verschiedene Branchen mit 20 verschiedenen Dienstleistungen und sind zudem neu am Markt. Wir sind vollkommen fokussiert auf E-Commerce als Branche und Performance Marketing als Dienstleistung.

Zudem haben wir hunderte Kunden betreut über die Jahre, vom Startup / KMU bis zum DAX/MDAX und S&P Global 1200 Konzern. Wir sind überzeugt, dass einer Werbeumgebung, die komplexer und komplexer wird, nur mit vollkommenem Fokus begegnet werden kann. Daher haben wir Kollegen aus den Google Ads & Meta Ads Teams der Plattformen selbst eingestellt, uns seit Jahren nur dem E-Commerce Performance Marketing verschrieben, kumuliert haben unsere Media Buyer jahrzehntelange Erfahrung mit der Verwaltung von kumuliert hohen 8-stelligen Werbeetats.

Dennoch sind die Ads immer nur so gut wie der betreuende Media Buyer, daher haben wir unser proprietäres Rotationssystem eingeführt. Ein Senior Media Buyer + ein Key Account Manager betreuen stets den Kunden als Ansprechpartner / als Projektlead aus Accountability-Gründen. Im Hintergrund rotieren unsere Media Buyer, damit wir Subjektivität im Werbeaccount so gut es geht eliminieren können und unsere Kollegen nicht betriebsblind werden. Zusätzlich engagieren wir regelmäßig verschiedenste externe Media Buyer für Cross-Audits Ihres Werbeaccounts, damit Sie es nicht müssen und wir regelmäßig neue Perspektiven auf die Werbeanzeigen bekommen. 

 

Da wir so überzeugt von unserem innovativen Modell sind, arbeiten wir letztlich mit einer Erfolgskomponente in unserer Preisgestaltung, damit wir mit Ihnen in einem Boot sitzen und unsere Ziele genau dieselben sind: so viel wie möglich Umsatz für Ihren Onlineshop.

Wie läuft eine Zusammenarbeit mit Twist & Schirm ab?

Zunächst finden wir in einem unverbindlichen Erstgespräch, sowie einem Audit Ihrer Werbekanäle heraus, ob eine Zusammenarbeit überhaupt Sinn macht. Ob in Ihren Google Ads, Meta Ads, TikTok Ads Werbekonten noch mehr Potenzial steckt und man überhaupt mehr herausholen kann.

Damit wollen unsere Experten Ihnen auch die Sicherheit geben, dass, falls es zu einer Zusammenarbeit kommt, wir genau wissen, wo wir ansetzen, was wir zuerst angehen und was Sie voraussichtlich erwarten können. Wenn die Zusammenarbeit startet, ist der Fahrplan bereits klar.

Ein Key Account Manager übernimmt anschließend die koordinative & kommunikative Betreuung im Lead, sowie ein Senior Media Buyer die operative Betreuung im Lead. Im Hintergrund agiert unser proprietäres Rotationssystem, um Subjektivität so gut es geht zu eliminieren.

Sie können sich so immer sicher sein, dass die Werbeanzeigen maximal ausgereizt werden. Falls es in den seltensten Fällen nicht profitabel ist, haben Sie zudem die Sicherheit, dass es nicht an der Expertise der Einzelperson lag, sondern am Werbekanal.

Selbstverständlich unterstützen wir Sie dann in der Auswahl des vielversprechendsten Kanals für Ihren Business Case. Dieses Restrisiko wollen wir für Sie minimieren, indem wir mit einer Erfolgskomponente in Ihre Schuhe schlüpfen. 

Learn More

Welcher Werbekanal (Google Ads, Meta Ads, TikTok Ads, SEO/CRO) ist für meinen Onlineshop am besten geeignet?

Das ist stets individuell und hängt nicht abschließend an folgenden Faktoren, die wir mit Ihnen gemeinsam im Erstgespräch / Audit herausfinden:
- Die Historie Ihrer Werbeaccounts
- Ihr monatliches Budget
- Ihre Margen
- Ihre Konkurrenz
- Saisonale Faktoren


Beispielsweise ist Push Marketing (Meta Ads, TikTok Ads) im Normalfall etwas teurer als Pull Marketing (Google Ads), da wir mehr Werbe-Touchpoints bezahlen müssen. Bei Suchmarketing geht der Kunde auf die Suche nach einem Produkt, die Kaufintention ist also etwas höher und benötigt zur Überzeugung weniger Touchpoints, ist daher meist etwas günstiger.

Im Push Marketing ist der Kunde unter Umständen nicht unbedingt auf der Suche nach unserem Produkt und muss erst überzeugt werden, dass er es überhaupt benötigt. Das benötigt mehr Werbe-Touchpoints und ist damit etwas teurer.

Nun liegt es an Ihren Margen und Wachstumsplänen, was profitabel möglich ist. Im Idealfall ist es ein Zusammenspiel mehrerer Kanäle, die aktuell auch stets interdependenter werden. 

Gleichermaßen sind wir nämlich auf Google Ads extern limitiert, wie viele Suchanfragen es zu Ihrem Produkt, Ihrer Produktkategorie gibt. Bei Meta Ads / TikTok Ads können wir stets mehr Werbebudget ausgeben und skalieren. Die Frage ist dann jedoch, wie profitabel.

Im Regelfall (ohne mehr Informationen zu haben) empfiehlt sich oft ein Start mit Google Ads, da es profitabler ist und wir Ihr Budget am kosteneffizientesten einsetzen. Das machen wir bis wir das bestehende Suchvolumen bestmöglich konvertiert haben. Dann kann man sich Meta Ads & TikTok Ads ansehen.

Was in Ihrem individuellen Fall die sinnvollste Lösung ist, klären wir gerne im unverbindlichen Erstgespräch mit Ihnen. Oder senden Sie uns einfach eine Kontaktanfrage hier, wo Sie uns Ihren Fall kurz schildern.

Wir haben schon hunderte Kunden betreut, von kleinen Budgets bis Millionenbudgets und es ist sehr individuell.

Learn More

Profitables Wachstum vs. Aggressives Wachstum?

Über die Jahre haben wir hunderte Projekte betreut, mit mehreren Millionen € an Werbebudget, von Startup / KMU bis DAX/MDAX/S&P Global 1200 Konzern. Über alle Zielgruppen hinweg haben sich 2 Szenarien herauskristallisiert. 


Etwas Hintergrund:
Jedes Unternehmen möchte stets so schnell wie möglich wachsen und so profitabel wie möglich sein.
Im Paid Advertising sind diese Ziele jedoch etwas konträr. Hintergrund ist, dass mit steigendem Budget die Zielgruppe mehr und mehr sättigt, wir also über die Zeit mehr und mehr für den einzelnen nächsten Kunden bezahlen.

Zunächst überzeugen wir nämlich die „heißesten“ Kunden mit der höchsten Kaufintention. Diese benötigen weniger Überzeugungsarbeit, das benötigt weniger Werbe-Touchpoints, die wir bezahlen müssen.

Anschließend erschließen wir „warme“ Zielgruppen. Diese benötigen immer noch wenig Überzeugung, jedoch schon etwas mehr und sind daher etwas teurer.

Man muss schließlich kältere und kältere Zielgruppen erschließen, die mehr und mehr außerhalb der Kernzielgruppe liegen, daher mehr Überzeugungsarbeit (mehr Werbe-Touchpoints) benötigen und damit teurer und teurer werden.

Es ist jedoch individuell, wann diese Sättigung eintritt. Für jedes Unternehmen stellt sich jedoch an einem gewissen Punkt die Frage: was sind die maximalen Grenzkosten, die ich für einen neuen Kunden bezahlen kann bzw. bezahlen will. Jedes Unternehmen findet individuell seinen Punkt.

Nun gibt es 2 Szenarien. 

Firma 1 möchte vor allem profitabel wachsen. Profitabilität > Wachstum. Profitabilität wird gegenüber Wachstum priorisiert.
Firma 2 möchte vor allem so schnell wie möglich wachsen. Wachstum > Profitabilität. Wachstum wird gegenüber Profitabilität priorisiert.

Im Szenario 1 erhöhen wir das Budget konservativer, wachsen langsamer, dafür profitabler. Wir bekommen Feedback vom Markt und können auf dieser Basis Stück für Stück iterieren. Nähern uns dem individuellen Equilibrium des Unternehmens langsam von unten. Oft ist das Grenzszenario dann die absolute Obergrenze, die wir an Werbeausgaben tätigen können. Hier muss man sich anschließend Werbekanäle außerhalb des Paid Advertisings ansehen. Das ist aus unserer Erfahrung meist der Fall bei eigenfinanzierten Unternehmen.

Im Szenario 2 erhöhen wir das Budget aggressiver. Dadurch nähern wir uns dem Grenzszenario auch viel schneller. Oft bekommen wir kommuniziert, dass wir auf den Erstkauf nur kein Geld verlieren sollen. Wir verdienen also auf den ersten Kauf des Kunden nichts, haben nur die Werbekosten refinanziert. Wenn das Geschäftsmodell nun wenig Wiederkäufe hergibt, ist diese Strategie weniger sinnvoll. Wenn es noch aggressiveres Wachstum sein muss, soll auch oft auf den Erstkauf bewusst Geld verloren werden, das über den Lifetimevalue des Kunden refinanziert wird. Um hier die Grenzkosten zu ermitteln, sollte man seinen Lifetimevalue gut kennen. Das ist aus unserer Erfahrung meist der Fall bei fremdfinanzierten Unternehmen.

Die Wahrheit liegt für jedes Unternehmen innerhalb der Mitte dieser beiden Grenzszenarien. Auch hier beraten wir Sie gerne.

Learn More

Ich habe ein Unternehmen, das kein klassischer reiner Onlineshop ist (SaaS, Streaminganbieter, Kurs, …)

Wir definieren Onlineshop / E-Commerce als jegliche Website, wo ein Online-Kaufabschluss möglich ist. Onlinekurse, Streaminganbieter, SaaS, … sind für uns Subkategorien und macht für unsere Arbeit keinen Unterschied, da wir auf den Kaufabschluss optimieren. Auch hier haben wir sehr viel Erfahrung. Wenn Sie uns ihren Fall schildern, lassen wir Ihnen gerne passende Fallstudien zukommen.

Der Kaufabschluss ist das höchste Optimierungs-Ziel in der Paid-Advertising-Welt. Jegliche niedrigeren Ziele wie z.B. Leadgenerierung sind einfacher umzusetzen. Leads lassen sich immer generieren, es stellt sich jedoch stets die Frage, wie qualifiziert der Lead ist und ob er letztendlich doch nicht kauft.

Wir optimieren am liebsten auf den Kaufabschluss, denn hier ist final klar, dass der Kunde kauft.

Learn More

Was kostet eine Betreuung mit Twist & Schirm?

Wir haben ein Mischmodell mit einem Fixum, sowie einem erfolgsabhängigen Teil, um uns mit Ihnen in ein Boot zu setzen und auch finanziell unsere Anreize anzugleichen. Denn auch wir haben als einziges Interesse, den Umsatz Ihres Onlineshops zu maximieren.

Bei >100.000€ monatlichem Werbebudget, sowie Konzernen mit Einkaufsrichtlinien / fixer Budgetplanung, haben wir auch die Erfahrung gemacht, dass dieses Mischmodell sich schwierig abbilden lässt. Wir sind auch für ein rein fixes Modell offen, präferieren jedoch das Mischmodell, da wir hier die Erfahrung gemacht haben, dass die Zusammenarbeit umso kooperativer ist.

Der genaue Umfang der Investition hängt jedoch an Ihrem konkreten Werbeetat, Ihrer Ausgangslage und Ihren Zielen, sowie selbstverständlich dem Umfang der Werbeplattformen.

Hier können wir konkret werden, sobald wir uns ein Bild Ihrer Werbekonten verschaffen konnten.

Learn More